Denkst du schon oder grübelst du noch?

Hast du schon mal über den Unterschied zwischen Grübeln und Denken nachgedacht? 

Gerade in Zeiten einer Veränderung ist der Unterschied von großer Bedeutung, denn wer glaubt schon zu denken, denkst noch nicht. 

Denn Denken ist nicht etwas was man kann, sondern es ist etwas das man lebenslang lernt. Man kann also sagen nur wer unaufhörlich lernt der denkt. 

Denken heißt nicht Gedanken haben, denken heißt deinen Gedankenfluss dirigieren zu können, flexibel zu anderen Perspektiven zu wechseln und kreativ neue Denk- und Handlungsprozesse in Gang bringen zu können.

Wer bloß Gedanken hat ist Opfer seiner gedanklichen Automatismen, wer denken lernt kultiviert Freiheit. 

Das ist der Unterschied zwischen Denken und Grübeln. 

Grübeln lähmt uns und denken setzt uns in Bewegung. Wenn Menschen sagen, dass sie zu viel denken, anstatt zu handeln, dann meinen sie eigentlich, dass sie zu viel grübeln. Grübeln hält dich nämlich vom Handeln ab, denn deine Gedanken halten dich ab! 

Denken hingegen erlaubt dir, die richtigen Handlungen zu wählen und aktiv jene Gedanken zu denken, die dich ins Handeln bringen. Denken lernen führt zu mehr Souveränität und Gelassenheit in deinem Leben und das bedeutet zu einem öfter und tiefer erlebten Gefühl der Entfaltung. 🤍

Also denkst du schon oder grübelst du noch? 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: